Termine

28.10.2020, 09:00-30.10.2020, 17:00 / Gläsernes Labor
DIGITALE LIFE SCIENCES – Workshops zu den Grundlagen der Bioinformatik und zum Labor 4.0

28.10.2020, 09:00 bis 30.10.2020, 17:00

Der neue, dreitägige Kurs vermittelt Technischen Angestellten und Laboranten die in den Life Sciences tätig sind, einen Überblick über aktuelle Themen zur Bioinformatik, Digitalisierung und Automatisierung. In praxisnahen Vorträgen und Workshops von und mit erfahrenen Wissenschaftlern, Entwicklern und Anwendern erhalten die Teilnehmer/innen ein grundlegendes Verständnis für die Herausforderungen in einer zunehmend komplexen Laborlandschaft. Berührungsangst mit Zukunftstechnologie kann abgebaut, Erlerntes am Arbeitsplatz angewendet werden.

Inhalte des Kurses
- Einführung und aktuelle Trends in der Bioinformatik
- Gene & Genome: Online Sequenzanalysen, Genom-Browser, Datenaufbereitung der Genexpressionsanalyse
- Biologische Datenbanken: Molekularbiologie im Internet, Sequenzformate (GenBank, FASTA)
- Digitalisierung am Beispiel eines elektronischen Laborbuchs
- Systembiologie
- Automatisierung am Beispiel Liquid Handling

Dozenten
Dr. Stephan Gantner, Rheinische Akademie Köln gGmbH und Vorsitzender des Arbeitskreis Biologisch-Technische Ausbildung im VBio
Dr. Atakan Aydin, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)
PD Dr. Ralph Menzel, Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Anne Kriegel, Labforward GmbH Berlin
Marco Uhrig, Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB) am MDC
Andreas Ehlke, BRAND GmbH & Co. KG

Dauer
Jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Gruppenstärke
Maximal 14 Teilnehmer/-innen. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Zielgruppe
Für Technische Angestellte und Laboranten/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Mitarbeiter/innen aus biologisch-biowissenschaftlichen Einrichtungen mit Labor-Erfahrungen.

Kursgebühr
773,50 € inkl. 19% MwSt, Kursmaterial und elektronischer Zugang zu den Präsentationsfolien eingeschlossen.
Für Selbstzahler wird ein Rabatt von 10 % auf die Kursgebühr gewährt

Nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) kann für den Kurs Bildungsurlaub geltend gemacht werden.

Weitere Informationen
Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Der ursprüngliche Termin für den Kurs (18. - 20.03.2020) wurde aufgrund der aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung der Coronapandemie auf den 28. - 30.10.2020 verschoben. Kursbuchungen behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

 

 

Gläsernes Labor
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
https://www.glaesernes-labor.de

www.glaesernes-labor-akademie.de

29.10.2020, 15:00-29.10.2020, 18:00 / Bucher Bürgerhaus
„Das Bunte Café“ im Bucher Bürgerhaus

Thema: "Herbstzauber"

Ein Treffen für Menschen, die sich gerne begegnen, austauschen oder informieren möchten. Jedes Café ist anders und hat ein eigenes Thema. Mit Workshops, Mitmach-Aktionen, Musik und Leckereien.

https://www.albatrosggmbh.de/stadtteilarbeit-und-nachbarschaft/selbsthilfezentrum/stz-buch/angebote.html

Bucher Bürgerhaus
Franz-Schmidt-Str. 8, 13125 Berlin

31.10.2020, 16:00-31.10.2020, 20:00
Halloween Run mit Kostüm

Der Sportverein Karower Dachse lädt ein zum Halloween Run mit Kostüm: Lauf in verschiedenen Distanzen, das beste Kostüm wird geehrt!

https://karowerdachse.de/veranstaltung/halloween-run-mit-kostuem/

31.10.2020, 17:00
Halloweenparty für Jung und Alt

Halloweenparty für Jung und Alt, jeder ist willkommen.

Veranstalter: SG Einheit Zepernick e. V.

Sportplatz, Strasse der Jugend 35, 16341 Panketal

https://panketal.de/images/Downloads/Panketalbote/2020/Panketal_Bote_08_2020.pdf

01.11.2020, 11:00-11.11.2020, 15:00 / Waldschule Bucher Forst
Waldschule Bucher Forst: Reise in die Welt der Pilze

Wir streifen durch den Bucher Forst und begeben uns in das große Reich der Pilze: Wie leben sie, wo sind sie zu finden, sind sie wichtig für den Wald? Spielen, forschen und kreativ sein möchten wir mit euch an diesem Tag!

Anmeldung erforderlich!

Kosten: 5,- EUR; 2,50 EUR ermäßigt; 10,- EUR Familie

http://www.inu-waldschulen.de/ws-bucher-forst-veranstaltungen.html

 

Waldschule Bucher Forst
Hobrechtsfelder Chaussee 110, 13125 Berlin-Buch (15 min Fußweg ab S-Bhf Buch)
Katja Becker und Harald Fuchs
030 - 94 11 47 33
ws-bucherforst@web.de

06.11.2020, 09:00-06.11.2020, 18:00 / Gläsernes Labor
WEITERBILDUNGSTAG LABOR 4.0 FÜR TECHNISCHE ANGESTELLTE UND LABORANT*INNEN

Vorträge, Workshops, Networking, Methodentraining, Laborführungen rund um die Themen Digitalisierung, Automatisierung und Miniaturisierung in den Life Sciences 

Termin & Veranstaltungsort:
6. November 2020 auf dem Campus Berlin-Buch in der Robert-Rössle-Straße 10 in 13125 Berlin

Dauer: 
Die Veranstaltung dauert von 9:00 – 18:00 Uhr inklusive Mittags-und Kaffeepausen, Registrierung ab 8:00 Uhr.

Zielgruppe:
Der Weiterbildungstag richtet sich an Technische Angestellte und Laboranten*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Stellen Sie sich mit ein individuelles Programm aus mehr als 20 Workshops, Führungen und Vorträgen zusammen (insgesamt 4 Buchungen erforderlich)

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Labormethoden und Trends der Zukunft
  • Vertiefen Sie Ihr Verständnis für Digitalisierung, Automatisierung und Miniaturisierung an Ihrem Arbeitsplatz
  • Wenden Sie modernste Labortechnik mit den Dozent*innen direkt am Gerät an
  • Lernen Sie Life Science Zukunftstechnologien beim Besuch von Laboren auf dem Campus kennen, z.B. am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) oder am Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
  • Tauschen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen sowie Firmen aus unterschiedlichsten Forschungs- und Entwicklungsbereichen aus
  • Probieren Sie Entspannungstechniken aus
  • Erwerben Sie mit der Teilnahme an individuell kombinierbaren Sessions eine persönliche Weiterqualifizierung – bestätigt durch das Abschlusszertifikat der GLA

So geht’s:
Bitte melden Sie sich auf dieser Seite für die Gesamtveranstaltung an. Gehen Sie dann bitte ins Seitenmenü links und buchen Sie zusätzlich jeweils separat eine Veranstaltung aus Session A (10:30 – 11:30 Uhr), Session B (12:00 – 13:00 Uhr) und Session C (16:00 – 17:00 Uhr). Bitte schließen jeweils pro Session den Buchungsvorgang ab und starten Sie dann mit der Buchung der nächsten Session. So können Sie eine individuelle Kombination von Vorträgen, Workshops und Führungen, die zu diesen Zeiten parallel angeboten werden, zusammenstellen. Einführungsveranstaltung, Kurzvorträge und Gewinnquiz finden als Gemeinschaftsveranstaltungen statt. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Buchungsprozess: Telefon 030 9489 2935 / 2920.

Programm:
ab 8:00 Uhr
Teilnehmerregistrierung mit Frühstücksimbiss

9:00 Uhr
Begrüßung zum WEITERBILDUNGSTAG LABOR 4.0 - Vorträge, Workshops, Methodentraining, Laborführungen, Networking
TAs und Laborant*innen im Life Sciences Labor der Zukunft
Dr. Uwe Lohmeier, Gläsernes Labor Akademie (GLA), Campus Berlin-Buch GmbH

9:15 Uhr

Das Labor 2030 – ein Blick voraus (Einführungsvortrag)
Diagnostik, Forschung, Analytik – welche Trends und Innovationen werden die Lösungen und Arbeitsabläufe im Labor gestalten? Welche Veränderungen bringt das für die Teams in den Laboratorien? Was heißt dies für die Qualifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Entwickeln sich damit auch neue berufliche Perspektiven für die Fachkräfte im Labor?
Dr. Peter Quick, Vorstandsvorsitzender der Fachabteilung Life Science Research (FA LSR) im Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) und Geschäftsführer der Promega GmbH

10:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause

10:30 bis 11:30 Uhr
Session A mit parallelen Veranstaltungen:
(Bitte wählen Sie im Seitenmenü eine Veranstaltung aus Session A aus und buchen Sie diese)

Aktuelle Trends und Anwendungen in der Bioinformatik (Vortrag)
Digitalisierung und Automatisierung verlagern mehr und mehr den klassischen Arbeitsplatz der TAs und Laborant*innen weg von der Werkbank hin zum Rechner. Zunehmend ist dabei ein grundlegendes Verständnis für den Umgang mit (großen) Datenmengen und deren Verarbeitung beim gesamten Laborteam gefordert. Wohin die Reise in den Life Sciences geht und was Sie dazu mitnehmen müssen - darüber informiert Sie diese Session.
Dr. Stephan Gantner, Vorstandsvorsitzender Arbeitskreis Biologisch-Technische Ausbildung im Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO)

Das CRISPR/Cas-System - DNA gezielt schneiden und verändern (Vortrag)
Genome Editing mittels CRISPR/Cas ist schnell, präzise und kostengünstig. Eine Einführung vermittelt Grundlagenwissen und nennt Anwendungsbeispiele.
Dr. Michael Strehle, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

Die Möglichkeiten der Microarray-Technologie (Vortrag)
Mit Hilfe von DNA-Microarrays (DNA-"Chips") ist es möglich, die Aktivität tausender Gene simultan zu messen und somit in einer Zellkultur oder in einem Gewebe unter verschiedenen physiologischen Bedingungen zu erfassen. Darauf basierende Analyseverfahren haben z.B. für die pharmakologische Forschung aber auch für die klinische Diagnostik komplexer Erkrankungen sehr stark an Bedeutung gewonnen.
Dr. Michael Becker, Experimentelle Pharmakologie & Onkologie Berlin (EPO)

Umsetzung von Protokollen und Methodenerstellung mit der BRAND Liquid Handling Station (Workshop)
In dem interaktiven Workshop werden Grundlagen des automatisierten Liquid Handling vermittelt und es wird auf wichtige Punkte bei einer Anschaffung hingewiesen. Im praktischen Teil werden die Teilnehmer*innen mit der Software und dem Gerät vertraut gemacht und können selbst am Gerät tätig werden. Gemeinsam wird mit der Software eine Methode für die Liquid Handling Station erstellt
Dr. Antonio Romaguera, BRAND GmbH + Co.
KG 

NMR-Spektroskopie für Analytik, Biophysik und Screening (Führung)
Die NMR „nuclear magnetic resonance“ - Spektroskopie liefert Informationen über große wie kleine Moleküle mit atomarer Auflösung. Sie ist eine unverzichtbare Methode für die chemische Synthese, kann wertvolle Information über die Dynamik und Interaktionen von Proteinen liefern und auch zur systematischen Untersuchung von Protein-Ligand-Wechselwirkungen beitragen. Die Führung zeigt den Aufbau eines NMR-Spektrometers und Beispiele für die wichtigsten Anwendungen.
Dr. Peter Schmieder, Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

Hier und Jetzt (Workshop)
Ein aktiver Impulsworkshop zum Thema Achtsamkeit in der Forschung. Basierend auf den Grundprinzipen von Mindful Awareness bekommen Sie durch einfache Übungen eine Idee davon, voll und ganz "im Moment" zu sein.
Ronny Girschick, CampusVital

11:30 bis 12:00 Uhr
Kaffeepause

12:00 bis 13:00 Uhr
Session B mit parallelen Veranstaltungen:
(Bitte wählen Sie im Seitenmenü eine Veranstaltung aus Session B aus und buchen Sie diese)

Next Generation Sequencing – NGS (Vortrag)
Das „Next Generation Sequencing” umfasst neuartige Verfahren mit denen eine sehr große Anzahl von DNA-Molekülen parallel sequenziert werden kann. Während dadurch der Zeitaufwand der Sequenzanalyse erheblich sinkt, steigt die Menge an generierten Daten und somit die Anforderungen an deren Auswertung und Interpretation. Die Session gibt einen Einblick in die aktuellen Methoden, deren Grenzen und deren Anwendungen in Forschung und Diagnostik.
Dr. Michael Becker, Experimentelle Pharmakologie & Onkologie Berlin (EPO)

Miniaturisierung im Dienste der Medizin (Vortrag)
Bekommen Sie einen Eindruck von den Chancen, Herausforderungen und Grenzen, wenn es um die Entwicklung invasiver oder nicht-invasiver Implantate als Biosensoren geht, die z.B. diagnostische Werte erfassen oder körpereigene Enzyme steuern können.
Dr. Peter Magyar, ImplaSens GmbH

Einbindung von Laborkühlsystemen in ein modernes Nutzer- und Temperaturmanagement (Workshop)
Vorbei mit Temperaturschreiber und Schlüsselbunden? Dieser Workshop beschreibt den aktuellen Stand der Temperaturerfassung und der Zugriffskontrolle von und auf Proben. Ebenso werfen wir einen Blick in die Zukunft.
Rainer Krause, Ewald Innovationstechnik GmbH

Paperless - Forschungsdokumentation mit dem elektronischen Laborbuch – ELN (Workshop)
Labfolder ist ein elektronisches Laborbuch mit dem Wissenschaftler bei ihren täglichen Aufgaben unterstützt werden. Die digitale Aufnahme von Forschungsergebnissen ermöglicht eine effizientere Speicherung von Daten und erleichtert die Zusammenarbeit. In diesem Workshop erfahren Sie, wie ELNs traditionelle Papierlaborbücher ersetzen und mit zusätzlichen Funktionalitäten den Laboralltag erleichtern. Neben der Präsentation der Labfolder Software und der Vorstellung verschiedener Funktionalitäten bekommen Sie auch Einblicke in konkrete Anwenderbeispiele.
Frances Spiller, Labforward GmbH

Was geht denn hier in die Luft? (Workshop)
Lernen Sie in diesem interaktiven Workshop Ihr Päckchen nach den aktuellen Anforderungen an den nationalen und internationalen Versand von Labormaterial (z.B. Antikörper, Gewebe, Blut, Chemikalien) zu packen. 
Yvette Wefeld-Neuenfeld, MDC

Neu auf dem Campus: Die Biobank (Führung)
Biobanken sind eine neue Infrastruktureinrichtung (Core Facility) an vielen Forschungsstandorten, vornehmlich mit medizinisch/epidemiologischer Ausrichtung. Diese hochspezialisierten Einrichtungen haben sich der optimalen Lagerung von wertvollen Proben und deren Daten verschrieben um diese möglichst vielen Wissenschaftler*innen zur Verfügung zu stellen: Digital, automatisiert, miniaturisiert.
Dr. Claus Derz, MDC

Resilienz im Labor 4.0 (Workshop)
Erfahren Sie, wie Sie Ihre persönlichen Ressourcen effektiv nutzen können, um die Möglichkeiten und Herausforderungen zu meistern, die der moderne Forschungsalltag im Labor 4.0 mit sich bringt.
Ronny Girschick, CampusVital

13:15 Uhr bis 14:30 Uhr
Mittagspause mit Imbiss

14:30 bis 15:30 Uhr
„Key Notes“ – Kurzvorträge

Wie werde ich im vernetzten Labor von morgen arbeiten? Herausforderungen & Lösungen - mein zukünftiger Laboralltag und ich
Der  Vortrag gibt einen Einblick in das Labor 4.0: Entdecken Sie neue Perspektiven, wie das Arbeiten im smarten, vernetzten Labor mit Ihnen zusammen gestaltet werden kann.
Ann-Claire Foetsch, Digital Solutions, Eppendorf AG

Laborant*innen und TAs in Deutschland - Berufsgruppen im Wandel: Zukunftsperspektiven in Ausbildung und Beruf
Überblick über Chancen, Perspektiven und Herausforderungen für Berufe der Technischen Angestellten und Laborant*innen in Deutschland
Dr. Stephan Gantner, Vorstandsvorsitzender Arbeitskreis Biologisch-Technische Ausbildung im Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBIO)

15:30 bis 16:00 Uhr
Kaffeepause

16:00 bis 17:00 Uhr
Session C mit parallelen Veranstaltungen:
(Bitte wählen Sie im Seitenmenü eine Veranstaltung aus Session C aus und buchen Sie)

Human brain organoids as a novel tool for modeling of brain development and neurological disorders: Advances and challenges (Vortrag auf Englisch)
Recently, three-dimensional human brain organoids have emerged as tractable experimental systems to study human brain development and function in vitro while retaining the cellular complexity and functionality of the fetal brain. This session will give an overview of existing methodologies, their advances and limitations. Moreover, the approach of the organoid platform at the Rajewsky Lab of applying brain organoids as an experimental model to study brain function in health and disease will be introduced.
Dr. Agnieszka Rybak-Wolf, MDC

Das CRISPR/Cas-System - DNA gezielt schneiden und verändern (Vortrag, Wiederholung aus Session A)
Genome Editing mittels CRISPR/Cas ist schnell, präzise und kostengünstig. Eine Einführung vermittelt Grundlagenwissen und nennt Anwendungsbeispiele.
Dr. Michael Strehle, MDC

Proteomics - Einblicke in die globale Proteinanalyse mittels Massenspektrometrie (Führung)
Proteine sind mit die wichtigste Stoffklasse in Zellen und involviert in fast alle zellulären Prozesse. Proteomics, als Teilbereich der Systembiologie, hat dabei das Ziel die Gesamtheit aller Proteine qualitativ und quantitativ zu erfassen. Die Führung in ein Labor am MDC gibt einen Einblick, inwieweit wir dieses Ziel mithilfe der Massenspektrometrie erreichen können. Im Mittelpunkt steht dabei die Vermittlung wesentlicher Praktiken und Methoden.
Dr. Henrik Zauber und Dr. Oliver Popp, MDC

Automatisierte Mikroskopie und Bildanalyse in der Zellbiologie (Führung)
Nach einer kurzen Einführung in die Fluoreszenzmikroskopie zeigen wir automatisierte Mikroskope bei der Arbeit und wie wir digitale Bilddaten quantitativ auswerten.
Dr. Martin Lehmann, Cellular Imaging Facility (CIF), FMP

Campus Berlin-Buch: Wissenschafts- und Technologiestandort (Führung)
Berlin-Buch ist ein international renommierter Wissenschafts-, Medizin- und Technologiestandort und einer der elf Berliner Zukunftsorte. Rund 6.500 Menschen arbeiten hier in der Gesundheitswirtschaft. Herzstück ist der Campus Berlin-Buch, der exzellente Forschungsinstitute auf den Gebieten der molekularen Medizin und Pharmakologie sowie der klinischen Forschung beherbergt – und einen der größten Biotechparks Deutschlands. Lernen Sie den Campus auf einem Rundgang kennen.
Annett Krause, Campus Berlin Buch GmbH

Yoga zur Entspannung (Workshop)
Yoga ist eine alte indische Tradition. Regelmäßige Yoga-Praxis bringt Körper und Geist in Einklang und verbessert das Konzentrationsvermögen. Es fördert Balance, Beweglichkeit und Kraft, sowohl für den Körper als auch mental. Hier haben Sie die Gelegenheit, Yoga selbst auszuprobieren oder wiederzuentdecken. 
Conny Nawacki, CampusVital

17:15 bis 17:45 Uhr
Das Labor der Zukunft
Abschlussquiz zu den Inhalten des Tages mit Gewinnen 
Dr. Atakan Aydin, MDC

17:45 bis 18:00 Uhr
Close-out
Abschluss und Ausgabe der Teilnahme-Zertifikate
Dr. Uwe Lohmeier, GLA

10:30 bis 18:00 Uhr
Industrieausstellung im Foyer
der Firmen Brand GmbH + Co. KG; Eppendorf AG; Ewald Innovationstechnik GmbH; Labforward GmbH

Termin & Veranstaltungsort:
6. November 2020 auf dem Campus Berlin-Buch in der Robert-Rössle-Straße 10 in 13125 Berlin

Dauer: 
Die Veranstaltung dauert von 9:00 – 18:00 Uhr inklusive Mittags-und Kaffeepausen, Registrierung ab 08:00 Uhr.

Zielgruppe:
Der Weiterbildungstag richtet sich an Technische Angestellte und Laboranten*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Teilnahmegebühr:
195,00 € inkl. MwSt.
Für Selbstzahlende wird ein Rabatt von 10% auf die Kursgebühr gewährt.
Nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) kann für den Kurs Bildungsurlaub geltend gemacht werden.
Bitte beachten: https://www.glaesernes-labor-akademie.de/de/service

Weitere Informationen: 
Dr. Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Stand: 09.06.2020

Änderungen vorbehalten.

Gläsernes Labor
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
https://www.glaesernes-labor.de

www.glaesernes-labor-akademie.de

09.11.2020, 09:00-20.11.2020, 18:00 / Gläsernes Labor
Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV)

09.11.2020, 09:00 bis 20.11.2020, 18:00

Das 11-tägige Intensiv-Seminar vermittelt Grundlagenwissen zu den wichtigsten Labormethoden der modernen Molekularbiologie und vermittelt Einblicke in die klinische Forschung. Nutzen Sie auch die Gelegenheit um von den Tipps und Tricks der Wissenschaftler*innen aus der Forschungspraxis zu profitieren.

Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung vom Gläsernen Labor. Die Prüfung für den Erwerb des TÜV Zertifikats besteht aus einem schriftlichen (multiple choice) Test und einem mündlichen Teil.

Für den Kurs kann nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) Bildungsurlaub geltend gemacht werden. 

Inhalte Intensivkurs:
Molekularbiologische Methoden: Grundlagen, Sequenzierung, Isolierung, Reinigung, Trennung und Visualisierung von Nukleinsäuren, Klonieren von rekombinanter DNA, PCR, CRISPR/Cas9 Genome Engineering
- Proteinanalytische Methoden: Grundlagen, Immunologische und immunchemische Methoden, Methoden der Proteinanalyse (Massenspektrometriebasierte Proteomik, Grundlagen der proteomischen Datenanalyse u.a.)
- Biologische Datenbanken: Grundlagen, praktische Übungen im Internet, DNA Sequenzvergleiche
- Epigenetik und Genomics: Genregulation mittels Epigenetik, DNA- und Proteinchips
- Zellbiologische Techniken: Einführung in die Zellkultur, Stammzellen
- Klinische Forschung: Molekulare Ursachen von Krankheiten, Molekulare Ursachen von Tumorerkrankungen, Individualisierte Medizin, Pharmakogenetik

Dauer:
Der Intensivkurs umfasst 88 Unterrichtsstunden und findet als Blockkurs statt, außer Sonntag, 14.11.2020, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr inkl. Pausen. Bitte entnehmen Sie den genauen Kursplan der PDF Datei beim Termin.

Gruppenstärke:
Maximal 14 Teilnehmer*innen. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Zielgruppe:
Technische Angestellte und Laboranten*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Mitarbeiter*innen aus biologisch-biowissenschaftlichen Einrichtungen mit Labor-Erfahrungen.

Kursgebühr:
1.767,15 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt. Prüfungsgebühr: 357,00 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt.
Für Selbstzahlende wird ein Rabatt von 10 % auf die Kursgebühr gewährt.

Nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) kann für den Kurs Bildungsurlaub geltend gemacht werden.
Bitte beachten Sie weitere Informationen unter: https://www.glaesernes-labor-akademie.de/de/service

 Geplanter Prüfungstermin für die TÜV Prüfung: Voraussichtlich Freitag, 4.12.2020

Weitere Informationen:
Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de 

 

Gläsernes Labor Akademie

Gläsernes Labor
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
https://www.glaesernes-labor.de

09.11.2020, 16:00 / Zeiss-Großplanetarium
Vorlesung: "SARS-Cov-2-Forschung: Zellveränderungen bei Infektion und daraus entstehende unterschiedliche Krankheitsverläufe"

VORLESUNGSREIHE

Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Eröffnungsveranstaltung am 9. November 2020

Titel: "SARS-Cov-2-Forschung: Zellveränderungen bei Infektion und daraus entstehende unterschiedliche Krankheitsverläufe"

Referent: Dr. Emanuel Wyler, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)/BIMSB
     
Für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

https://www.glaesernes-labor.de

17.11.2020, 15:00-15.11.2020, 17:00 / MDC.C
Vorlesungsreihe "Neue Wege in der Biomedizin": Neues aus der Hirnforschung

Dienstag, 17. November 2020, 15:00 bis 17:00 Uhr

Programm:
15:00 - 15:05 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung

15:05 - 15:50 Uhr
Der Einfluss von COVID-19 auf körperliche und seelische Gesundheit
Prof. Dr. Christoph Correll (
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow, und Department of Psychiatry and Molecular Medicine, Zucker School of Medicine at Hofstra/Northwell, NY, USA)

15:50 - 16:15 Uhr
Kaffeepause

16:15 - 17:00 Uhr
Neue Nervenzellen, Individualität und die Frage, wie Lebensstil auf unser Gehirn wirkt
Prof. Dr. Gerd Kempermann
(Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, TU Dresden)

Ort:
Max Delbrück Communications Center (MDC.C), Raum Axon
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin

Organisation:
Prof. Dr. Helmut Kettenmann, Helga Fenz

Kontact:
Helga Fenz
Gläsernes Labor
Tel.: +49 30 9489 2931
Email: h.fenz@campusberlinbuch.de

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl. Im gesamten Haus gelten die Hygiene- und Abstandsregeln des MDC: https://glaesernes-labor.de/de/download

MDC.C
Max Delbrück Communications Center, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin-Buch

01.12.2020, 16:00-16.12.2020, 18:00 / Zeiss-Großplanetarium
VORLESUNG "Warum Mäuse nicht zuhören und Grizzlys schlecht einschlafen"

Dienstag, 1. Dezember 2020, 16:00 bis 18:00 Uhr

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

"Warum Mäuse nicht zuhören und Grizzlys schlecht einschlafen - Einfache Erklärungen von krankheitsrelevanten Forschungsansätzen"

Prof. Dr. Michael Gotthardt, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

Für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte
Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

07.12.2020, 09:00-07.12.2020, 17:00 / Gläsernes Labor
GOOD CLINICAL PRACTICE (GCP)

07.12.2020, 09:00 bis 07.12.2020, 17:00

Basic Training (English)
Good Clinical Practice (GCP) is the ethical and scientific basis for the planning, preparation, conduct and reporting of clinical trials. GCP defines the principles for any clinical trial conducted with medicinal products. GCP has been introduced by ICH (International Council on Harmonization) in 1997 and was just recently revised.
The seminar will include presentations with a lot of practical examples as well as workshops on the most important topics of GCP. The trainer will focus on the responsibilities of the study sponsor (e.g. pharmaceutical or biotech company) but will also cover those elements that are of importance for the investigational team at the study site, i.e. at the hospital or private practice.

Topics 
History and development of GCP; differentiation between clinical trial and non-interventional study; responsibilities of study sponsors including risk-based approach, quality management (quality assurance and quality control); responsibilities of the investigator in practical terms; submission to ethics committees and competent authorities; preparation, conduct and reporting of a clinical trial with medicinal products.

Duration 
The qualification will comprise a total of  7,5 lessons which will be held from 9:00 a.m. till 05:00 p.m.

Size
The course will be held with a minimum of 6 and a maximum of 16 attendees. Due to organizational reasons, an early registration is recommended.

Target Audience

The course is directed

  • to staff from pharmaceutical or biotech companies starting or planning to start clinical development programs having no or little experience with the current GCP requirements,
  • to natural scientists, PhD students and Postdocs of natural scientific and medical degree programs being interested in getting an overview on GCP.

Learning Goals
After course completion, attendees will have developed a basic understanding of GCP requirements for the planning, preparation and conduct of clinical trials with medicinal products. Thus, based on their individual background, attendees should also be able to identify potential occupational fields in the industry dealing with GCP topics.
The successful participation will be certified by the Gläsernes Labor Akademie (GLA).

Course fees
416,50 € per participant incl. VAT (350,00 EUR excl. VAT). 

Private registrees will get a fee reduction of about 10%.
According to local law (§ 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetzes BiUrlG) educational leave applies. 

Further information
Dr. Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Picture credits: ©motorolka/Shotshop.com

Gläsernes Labor Akademie

Gläsernes Labor
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
https://www.glaesernes-labor.de

05.01.2021, 16:00-05.01.2021, 18:00 / Zeiss-Großplanetarium
VORLESUNG "Alzheimer-Demenz - Suche nach Ursachen und Therapien"

Vorlesung in der Reihe Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch zum Thema

"Alzheimer-Demenz - Suche nach Ursachen und Therapien"

von Prof. Dr.  Thomas WillnowMax-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

Für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin